Managerin des Jahres 2020

Die Managerin des Jahres

Managerin des Jahres

Erfolgreiche Frauen sichtbar machen!

Die Auszeichnung „Managerin des Jahres“ hat sich zu einer echten Marke fĂŒr erfolgreiche Frauen in Oberösterreich entwickelt.

Aus Tradition und gelebten Werten heraus sowie dem VerstĂ€ndnis fĂŒr menschliches und persönliches Banking in und fĂŒr Oberösterreich setzt die VKB-Bank mit der Wahl der „Managerin des Jahres“ ein starkes Zeichen fĂŒr Frauen, ihre UnabhĂ€ngigkeit und ihre Selbstbestimmtheit. Die Managerin des Jahres steht fĂŒr Weitblick, Gestaltungskraft und verkörpert mit Herz und Verstand Werte wie Verantwortung, Nachhaltigkeit und Innovation. Sie ĂŒbernimmt mit der Wahl eine Vorbildrolle und verdeutlicht die Vielfalt von Frauenkarrieren.

Die amtierende Managerin des Jahres 2020

Managerin des Jahres 2020

Am Mittwoch, den 9. Dezember, verlieh die VKB-Bank bereits zum zwölften Mal die Auszeichnung „Managerin des Jahres". Die diesjĂ€hrige Gewinnerin: Melanie Hofinger, GeschĂ€ftsfĂŒhrerin bei Veritas by Hofinger.

„Immer wenn es am schwierigsten in meinem Leben ist, bin ich am meisten motiviert", fasst Melanie Hofinger ihre Lebensphilosophie zusammen. Die 27-jĂ€hrige Jungunternehmerin ist seit Herbst 2018 GeschĂ€ftsfĂŒhrerin der Buch- und Kunsthandlung Veritas by Hofinger. Ihre ManagementqualitĂ€ten beweist die Linzerin nicht nur im Umgang mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sondern auch in der Gestaltung ihrer Buchhandlungen: modern und vor allem kundenorientiert. Die Auszeichnung zur „Managerin des Jahrs 2020" ist fĂŒr die Linzerin von besonderer Bedeutung – fĂŒr sich selbst, fĂŒr Buchhandlungen, aber auch fĂŒr Frauen generell: „Gerade als 27-JĂ€hrige motiviert einen so eine Auszeichnung zusĂ€tzlich. Es zeigt, dass man als junge Frau wahrgenommen wird. Ebenfalls ist die gesellschaftliche Anerkennung und WertschĂ€tzung von Buchhandlungen dadurch spĂŒrbar, schließlich sind BĂŒcher auch ein SchlĂŒssel zur Bildung. Nach wie vor ist in der Wahrnehmung von weiblichen und mĂ€nnlichen FĂŒhrungskrĂ€ften ein Unterschied vorhanden. Durch solche Auszeichnungen werden die Leistungen von Frauen sichtbar gemacht und ein Umdenken bei jenen, die Frauen noch gerne unterschĂ€tzen, angeregt."

Kurzbiografie Melanie Hofinger

Als Kind wollte Melanie Hofinger die erste BundesprĂ€sidentin Österreichs werden, nun ist die 27-jĂ€hrige Linzerin Unternehmerin und eröffnet im Herbst bereits Buchhandlung Nummer vier und fĂŒnf. Mit nur 25 Jahren ĂŒbernahm sie die Buchhandlung, bei der sie als Verkaufsleiterin tĂ€tig war. WĂ€hrend des Urlaubs wird sie vom Standortleiter verstĂ€ndigt, dass die Veritas Buchhandlung zusperrt. Sie trifft eine spontane mutige Entscheidung und kauft, ermutigt von ihren Freunden und ihrer Familie, die Buchhandlung. Mit der Eröffnung der Buchhandlung in der Solarcity, dem Kauf der Buchhandlung Neugebauer in Linz, Lambach und zuletzt Mauthausen kommen innerhalb von zwei Jahren noch vier weitere Standorte dazu. Mit ihren 27 Jahren ist sie im Besitz aller Anteile der drei GmbH’s (Meritas Holding GmbH, Melanie Hofinger GmbH, Buchhandlung W.Neugebauer GmbH und Co.KG) – ein Erfolg, der sich sehen lassen kann. Die EinschrĂ€nkungen wĂ€hrend Corona bringen sie – alternativ zu den Onlineriesen – auf die Idee des 24-Stunden-BĂŒcherautomaten. So können lesebegeisterte Kunden auch außerhalb der Öffnungszeiten BĂŒcher kaufen.

Alle bisherigen Managerinnen des Jahres

Die Auszeichnung „Managerin des Jahres“ wurde 1998 von der VKB-Bank ins Leben gerufen und wird nur alle zwei Jahre vergeben. Deshalb ist dieser Titel einzigartig in Österreich und die Liste der bisher ausgezeichneten Frauen sehr selektiv und hochwertig.

Die „Managerinnen des Jahres“ der vergangenen 20 Jahre, haben dazu beigetragen, dass die Auszeichnung zur „Managerin des Jahres“ zu einer starken Marke in Oberösterreich geworden ist. Jede Einzelne dieser Frauen steht fĂŒr eine individuelle Frauenkarriere. Die „Power“ dieser Frauen hat sich mittlerweile in einem einzigartigen „Managerinnen-Netzwerk“ gebĂŒndelt. 

Andrea Boxhofer
2018

Andrea Boxhofer

GeschĂ€ftsfĂŒhrerin des Diakonie Zentrums Spattstraße

Traude Wagner-Rathgeb
2016

Traude Rathgeb

Unternehmensberaterin, The Sound Of Export e.U. 

Mag. Dr. Ulrike Mursch-Edlmayr
2014

Dr. in Ulrike Mursch-Edlmayr

PrĂ€sidentin der Österreichischen Apothekerkammer

Mag. Anette Klinger
2012

Anette Klinger

GeschĂ€ftsfĂŒhrerin der IFN Beteiligungs GmbH

Mag. Ingrid Trauner
2010

Ingrid Trauner

Senior Consultant Trauner Verlag

Dr. Christine Haiden
2008

Dr. in Christine Haiden

Chefredakteurin von „Welt der Frauen” und PrĂ€sidentin des OÖ Presseclubs

Schatzdorfer Wölfel
2006

Gertrude Schatzdorfer-Wölfel

GeschĂ€ftsfĂŒhrende Gesellschafterin der Schatzdorfer GerĂ€tebau GmbH & Co KG

Dr. viktoria tischler
2004

Dr. in Viktoria Tischler

GeschĂ€ftsfĂŒhrerin OÖ Hilfswerk GmbH GeschĂ€ftsfĂŒhrerin Verein Hilfe f.Kinder & Eltern, Fachgruppenobfrau Personenbetreuung und Personenberatung

Margund Lössl
2002

Margund Lössl

Galeristin in Gmunden

Dr. Ingeborg Rauchberger
2000

Dr. in Ingeborg Rauchberger

Verhandlungsexpertin, Managementtrainerin, Autorin

Christine Hödlmayr-Gammer
1998

Christine Hödlmayr-Gammer

Christine Hödlmayr-Gammer, Business-Coach

Aktuelles & Blog

Die BĂŒhne eines Bankenlebens

Gerald Kreuzer und Vanessa Kunse, Kundenbetreuer in Perg, im Interview.

Gleichberechtigung, Corona-Homeschooling und ungleiche Bezahlung

Die Debatte um die Gehaltsunterschiede bei MĂ€nnern und Frauen kommt jedes Jahr wieder auf. Island geht mit gutem Beispiel voran. Seit Anfang 2018 gibt


Neue VKB-VorstĂ€ndin ab FrĂŒhjahr 2021

Die VKB-Bank erweitert ihren Vorstand um eine RisikovorstĂ€ndin. Ab FrĂŒhjahr 2021 wird Maria Steiner das Vorstandsteam verstĂ€rken.